«Der Friseur» von Karl-Heinz Bölling

Das Geschäft des Friseurs liegt zentral am Marktplatz. Naheliegend also, dass der Kommissar bei ihm vorbeischaut auf seiner Suche nach dem Mörder. Der Autor Karl-Heinz Bölling nimmt uns mit in die Welt der schrecklich normalen Menschen, deren Wahrnehmung kaum merklich ver-rückt ist.

(Symbolbild)
Bildlegende: (Symbolbild) colourbox

Friseurmeister Wilfried interessiert sich nur für Briefmarken und Haareschneiden. Der Kommissar mit seinem Mörder lässt ihn kalt. Friseursgattin Amalie hingegen entflammt für den Bundeskanzler und fühlt sich erotisch von dem mächtigen Politiker angezogen. Wie war das mit der ver-rückten Wahrnehmung?

Mit: Berthold Toetzke (Friseur), Donata Höffer (Amalie), Dietrich Mattausch (Kommissar), Jürgen Kirchhoff (Bundeskanzler), Milena Martin (Kind)

Regie: Heidrun Nass - Produktion: SR 2002 - Dauer: 39'

Aus urheberrechtlichen Gründen können wir nur einen Ausschnitt des Hörspiels anbieten.

Redaktion: Karin Berri