«Kabinett Alter Ego» von Mariola Brillowska und Günter Reznicek

Wenn der Tag aussichtslos ist und man auf gar nichts Lust hat, sollte man einfach mal das alte Ego zu Hause lassen. Sich motivieren und ausgehen und schon geht es einem besser! Besuchen Sie das «Kabinett Alter Ego» - die Dating Party für besondere Menschen und Wünsche.

Symbolbild: Menschen in Abendgarerobe
Bildlegende: Das alte Ego kann man getrost auch Mal zuhause lassen. Imago/ McPHOTO

Unter der lasziven Leitung von Mariola Lola Brillowska und Günter Gustav Reznicek begegnen sich die handverlesenen Teilnehmer im Deckmantel eines Alter Egos aus der Vergangenheit, das die anderen erraten müssen. Unbekannterweise trifft Picasso auf Beate Uhse oder Klaus Kinski auf Ulrike Meinhoff. Identitäten, Geschlechter, Positionen werden verhandelt und gehandelt. Als jemand vorschlägt, die Alter Egos als Geister heraufzubeschwören, dreht sich der Spiess um. Ergreifen die Toten Besitz von ihren Gast-Egos? Und wer klopft plötzlich an der Tür - die Nachbarn, die Feuerwehr oder Besucher aus der Vergangenheit, die eifersüchtig ihre Verflossenen verteidigen wollen?

Mit: Mariola Brillowska (Mariola Lola Brillowska/Gertrude Stein), Günter Reznicek (Günter Gustav Reznicek/Klaus Kinski/Roman Polanski), Iris Minich (Forummitglied), Felix Kubin (Felix/Nikola Tesla), Susanne Kaschdailis (Ulrike Meinhoff), Marco Di Sturini (Forummitglied), Karin Bechstein-Martins Garcia (Karin Ingeborg/Pablo Picasso), Moira Lenz (Coco Chanel), Ludger Dünnebacke (Ludger Dünnebacke/Zorro), Greta Brix (Greta/Beate Uhse), Gloria Brillowska (Sharon Tate), Suse Wächter (Gott), Jacques Palminger (Stadtteilpolizist Palminger)

Musik: Günter Reznicek aka Nova Huta - Regie: Mariola Brillowska - Produktion: WDR 2015 - Dauer: 52'

Mariola Brillowska, geboren 1961 in Sopot/Danzig, lebt in Hamburg. Sie studierte Freie Kunst an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg. Seit 1988 produziert sie in eigener Regie Animationsfilme sowie Performances und Theatershows. Von 2005 bis 2013 hatte sie eine Professur für Zeichnen und Illustration an der Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main inne. Werke u.a.: Roman Hausverbot (2013). Sie gewann den ARD-Pin Ball Awards 2014.

Günter Reznicek, lebt in Hamburg. Er arbeitet als Komponist, Musiker, Performancekünstler. Er veröffentlicht sowohl experimentelle Musik als auch Elektropop, hauptsächlich unter dem Pseudonym «Nova Huta» und ist Mitglied der Berliner Band «La Stampa». Er ist musikalischer Leiter für das Medien- und Performancekollektiv Ligna sowie Komponist für Film und Theater.

Aus urheberrechtlichen Gründen können wir Ihnen auf unserer Internetseite nur einen Ausschnitt des Hörspiels anbieten.