«Supermänner» von Jens Steiner

Jens Steiner, Gewinner des Schweizer Buchpreises 2013, gibt sein Hörspieldebüt. In seinem ersten Radiodrama entwickelt er eine konfliktgeladene Vater-Sohn-Beziehung, in deren Mittelpunkt Jerry Siegel steht der Erfinder des Comic-Helden «Superman».

Superman-Darsteller Christopher Dennis unterwegs in Metropolis: Die Kleinstadt im US-Bundesstaat Illinois ist vor allem bekannt als «Heimat» des Science-Fiction-Helden Superman, dessen Abenteuer zu einem überwiegenden Teil in einer fiktiven Stadt namens Metropolis spielen.
Bildlegende: Superman-Darsteller Christopher Dennis unterwegs in Metropolis: Die Kleinstadt im US-Bundesstaat Illinois ist vor allem bekannt als «Heimat» des Science-Fiction-Helden Superman, dessen Abenteuer zu einem überwiegenden Teil in einer fiktiven Stadt namens Metropolis spielen. Keystone

Superman ist quasi der Urvater aller Superhelden: übermenschlich stark, ausgestattet mit zahlreichen Wunderwaffen, dabei aber gutherzig und edel. So kämpft er seit über 80 Jahren für Gerechtigkeit auf der Welt. Klar, dass ein normaler Mensch da nicht mithalten kann. Doch genau das scheint Jerry Siegel, geistiger Vater von Superman, nicht akzeptieren zu wollen. Doch welcher Sohn, welcher Vater besteht schon einen Vergleich mit einem Superhelden? Und: wie viel Superman steckt eigentlich in Jerry selbst?

Jens Steiner erzählt mitfühlend und pointiert zugleich vom gealterten, kauzigen Jerry Siegel, seinem Rentnerdasein in einer amerikanischen Kleinstadt, von seinen Jugend-Träumen, seinem Alters-Starrsinn. Und Steiner erzählt von dem Wirbelstrom seiner Gedankenwelt, der Jerry zwischen Utopie und Realität hin- und her spült und bald sein ganzes Weltbild zum Wanken bringt.

Mit: Rolf Becker (Jerry Siegel), Doris Wolters (Joanna Siegel), Barbara Falter (Mrs. Burns), Dinah Hinz (Rita), Hanspeter Müller-Drossaart (Carl), Jörg Schröder (Conrad), Florian Müller-Morungen (Christopher Reeve), Michael Neuenschwander (Michael Siegel), Peter Kner (Jerrys Vater).

Musik: Johannes Hofmann - Regie: Susanne Heising - Produktion: SRF 2014 - Dauer: 56'

Jens Steiner wurde als Sohn eines Schweizer Vaters und einer dänischen Mutter 1975 in Zürich geboren, wuchs erst östlich, dann westlich der Albiskette auf, studierte in Zürich und Genf Germanistik, Philosophie und Vergleichende Literaturwissenschaft. Nach dem Studium Lehrer und Verlagslektor. Heute schreibt er Bücher. 2013 erhielt er für seinen Roman «Carambole» den Schweizer Buchpreis. Jens Steiner wohnt in Zürich.

Aus urheberrechtlichen Gründen können wir Ihnen nur einen Ausschnitt des Hörspiels anbieten.

Redaktion: Susanne Heising