«Trinken wir eins, dass die Zeit vergeht» von Trio Pro Mille

Frech, unterhaltsam, witzig: Daniel Fueter, Norbert Schwientek und Martin Schneider, alias Trio Pro Mille, haben ein Programm über das Trinken zusammengestellt. Es entstand eine musikalisch-literarische Sendung, die mit den Genüssen und den Nöten alkoholischer Entgleisungen spielt.

Norbert Schwientek, Daniel Fueter und Martin Schneider.
Bildlegende: Norbert Schwientek, Daniel Fueter und Martin Schneider («Trio Pro Mille») während Aufnahmen zu «Trinken wir eins, dass die Zeit vergeht». Bernhard Fuchs

Mitte der Neunzigerjahre war es, als das Trio Pro Mille mit mehreren berüchtigt-komischen Programmen durch die Schweizer Bühnen-Landschaft tingelte und das Publikum ins reine Entzücken versetzte. In Zusammenarbeit mit Hörspiel und Satire SRF wurde «Trinken wir eins ..» als Hörspiel eingerichtet. Ein Hörvergnügen für alle Fasnächtler als Guggenmusik-Abwechslung im Programm.

Mit: Norbert Schwientek, Daniel Fueter und Martin Schneider

Texte und Musik: Thomas Hürlimann, Udo Lindenberg, Tom Waits, Karl Valentin, Kurt Tucholsky u.a.

Hörspielfassung: Trio Pro Mille und Fritz Zaugg - Regie: Fritz Zaugg - Produktion: SRF 1997 - Dauer: 38'.

Norbert Schwientek (1942-2011) war ein grossartiger Schauspieler, der vor allem in Basel und in Zürich engagiert war, aber auch in Deutschland an wichtigen Bühnen spielte.

Daniel Fueter (*1949) ist Pianist und arbeitet oft und gern als Bühnenmusiker, vor allem als Liedbegleiter. Er leitet die Musikhochschule Winterthur Zürich und ist seit 2003 Rektor der Hochschule Musik und Theater Zürich.

Martin Schneider war von 1992 bis 2003 Professor und szenischer Leiter des Musiktheaters an der Hochschule für Musik «Hanns Eisler» in Berlin. Seit 2003 ist Martin Schneider dort Lehrbeauftragter.

Redaktion: Margret Nonhoff