Das Kammerorchester Basel am «Festival du Jura»

Das «Festival du Jura» mag in der Deutschschweiz weniger bekannt sein. Doch seit 30 Jahren versammelt es die welschen «Mélomanes» mit Erfolg um sich.Und nicht nur die Musikliebhaber. Auch die grossen Musikerinnen und Musiker treffen sich im Jura.

Vergangenen Herbst war etwa das Kammerorchester Basel mit dabei, das sich im Moment den Sinfonie-Kosmos von Joseph Haydn erobert. Zwei Haydn-Raritäten hat das Orchester in diesem Konzert präsentiert sowie Musik dreier Haydn-Zeitgenossen, für die auch die Klarinettistin Sabine Meyer und der Flötist Emanuel Pahud nach Delémont gereist sind.

Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 30 C-Dur «Alleluja»
François Devienne: Flötenkonzert Nr. 7 e-Moll
Wolfgang Amadé Mozart: Per quel amplesso. Konzertarie KV 79 (Fassung für Klarinette und Orchester von Andreas N. Tarkmann)
Franz Ignaz Danzi: Sinfonia concertante für Flöte, Klarinette und Orchester B-Dur op. 41
Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 24 D-Dur

Kammerorchester Basel
Giovanni Antonini, Leitung
Sabine Meyer, Klarinette
Emmanuel Pahud, Flöte

Konzert vom 23. September 2017, Eglise Saint-Marcel, Delémont (Festival du Jura)

Das Konzert steht bis 30 Tage nach Sendetermin zum Nachhören zur Verfügung.

Redaktion: Patricia Morena