Sinfonietta Basel: Anfang und Ende

Den Rahmen des Programms bilden zwei Werke, die sich mit dem Ende beschäftigen in musikalischer wie in menschlicher Hinsicht. Dazwischen spielt die Sinfonietta Basel Werke aus der vielfältigen jüngeren Schweizer Musikszene.

Sinfonietta Basel
Leitung: Jonathan Stockhammer
Marino Formenti und Siegfried Mauser, Klavier

Franz Liszt: Von der Wiege bis zum Grabe
Jürg Frey: In Memoriam Ludwig Hohl (Uraufführung)
Peter Streiff: Herbstzeichen für Orchester
Hermann Meier: Requiem für Orchester und zwei Klaviere (Uraufführung)
Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 45 fis-Moll «Abschiedssinfonie»

Konzert vom 1. Dezember 2012 im Stadtcasino Basel

Moderation: Patricia Moreno, Redaktion: Patricia Moreno