Utopia & Curiosity

Was wäre eine musikalische Utopie? Etwa dass 71 Musiker eines Sinfonieorchesters ihr Instrument gegen einen Laptop eintauschen und damit völlig individuell und doch zusammen live elektronisch musizieren?

Zwei Musiker mit Notenblatt und Computer vor sich.
Bildlegende: Live elektronisch musizieren in der Basel Sinfonietta. Basel Sinfonietta

Oder dass dieselben Musiker anhand von Messdaten der Curiosity-Sonde improvisierend den Mars porträtieren? Machen lässt sich alles. Aber wie wird die Wirkung auf die Zuhörer sein? Liegt dort die wahre Utopie?

Ein Konzertmitschnitt vom 30. März 2014 mit der Basel Sinfonietta und Werken von Thomas Kessler und Edgard Varèse und einer Live-Improvisation über den Mars Klänge jenseits aller musikalischen Grenzen.

Thomas Kessler: «Utopia II» für Orchester und Elektronik

Edgard Varèse: «Déserts» für Bläser, Klavier, Perkussion und Tonband

Live-Improvisation: «Conversation with Curiosity» für Orchester, Computer und Marssonde

Basel Sinfonietta
Leitung: Jonathan Stockhammer

Konzert vom 30. März 2014, Stadtcasino Basel

Redaktion: Valerio Benz