Zwei Klaviertrio-Klassiker und eine Rarität

Kammermusik auf höchstem Niveau, das ist das Markenzeichen der Pianistin Hiroko Sakagami. Sie kuratiert das Berner «Forum Kammer Musik», das Klassiker und Raritäten auf die Bühne bringt.

Symbol auf Grün
Bildlegende: SRF / Sébastien Thibault

Im Konzert von Ende Mai stammten die Klassiker von Haydn und Mendelssohn mit zwei ausgesuchten Musikperlen, gefischt aus dem grossen Fundus der Klaviertrio-Literatur.

Und die Rarität stammte vom Engländer Ralf Vaughan Williams: Wir kennen ihn heute vor allem als Sinfoniker, sein Quintett für die Besetzung Geige, Cello, Klarinette, Horn und Klavier ist ein Beispiel seiner frühen Beschäftigung mit einer kleineren Besetzung. Es ist eine eigenwillige und klangschöne Musik, die sowohl EInflüsse von Brahms und Bruch wie auch aus der englischen Volksmusik aufnimmt.

Joseph Haydn: Klaviertrio E-Dur Hob. XV Nr. 28
Felix Mendelssohn: Klaviertrio Nr. 2 c-Moll op. 66
Ralf Vaughan Williams: Quintett für Violine, Violoncello, Klarinette, Horn und Klavier

Matthias Enderle, Violine
Patrick Demenga, Violoncello
Hiroko Sakagami, Klavier
Stephan Siegenthaler, Klarinette
Thomas Müller, Horn

Konzert vom 27. Mai 2018, Yehudi Menuhin Forum, Bern (Forum Kammermusik Bern)

Redaktion: Patricia Moreno