Israel – jüdisch und demokratisch?

  • Samstag, 25. Februar 2017, 9:08 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 25. Februar 2017, 9:08 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Samstag, 25. Februar 2017, 11:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Samstag, 25. Februar 2017, 23:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 26. Februar 2017, 1:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 26. Februar 2017, 5:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 26. Februar 2017, 12:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 26. Februar 2017, 18:30 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 26. Februar 2017, 20:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 26. Februar 2017, 23:03 Uhr, Radio SRF 4 News

Israel hat die rechteste Regierung seiner Geschichte. Die einflussreiche Siedlerlobby gibt politisch den Ton an, erklärt offen das Ende der Zweistaatenlösung und spricht von der Annexion des besetzten Palästinensergebiets als biblisches Land. Die linke ashkenazische Elite hat immer weniger zu sagen.

Israel treibt den Bau jüdischer Siedlungen im besetzten Ostteil Jerusalems wieder voran. Ein Arbeiter auf einer Baustelle in der israelischen Siedlung von Ramot, im Hintergrund die Siedlung von Ramat Shlomo.
Bildlegende: Israel treibt den Bau jüdischer Siedlungen im besetzten Ostteil Jerusalems wieder voran. Ein Arbeiter auf einer Baustelle in der israelischen Siedlung von Ramot, im Hintergrund die Siedlung von Ramat Shlomo. Reuters

Das Land bleibt gefangen in eigenen Widersprüchen und es wird harte Entscheide fällen müssen, wenn es seinem Anspruch genügen will, gleichzeitig jüdisch und demokratisch zu sein, warnt u.a. der ehemalige Chef des Inlandgeheimdienstes Shin Bet.

Autor/in: Philipp Scholkmann, Redaktion: Iren Meier