Gato Barbieri – vom Bebop zum Pop-Jazz

Der argentinische Saxophonist Gato Barbieri liess sich vom Bebop für die Jazzklarinette begeistern. Seine Lehrzeit absolvierte er unter anderem in der Bigband seines Landsmannes Lalo Schifrin. 1972 avancierte er mit der Filmmusik zu «Last Tango in Paris» zum Pop-Jazz Star.

Der argentinische Jazzmusiker und Filmkomponist Leonardo «Gato» Barbieri am Saxophon.
Bildlegende: Der argentinische Jazzmusiker und Filmkomponist Leonardo «Gato» Barbieri am Montreux Jazz Festival, 1980. Keystone

Der Klarinettist und Improvisator Markus Eichenberger ist zu Gast bei Andreas Müller-Crepon.

Autor/in: Andreas Müller-Crepon