Lars Gullin, mit Beat Blaser

Der schwedische Bartinonsaxophonist Lars Gullin gilt als einer der herausragendsten Könner seines Fachs.

Als einer der ersten europäischen Musiker gewann er 1954 einen Kritikerpoll der amerikanischen Jazzzeitschrift down beat, und nahm mit amerikanischen Musikern wie Stan Getz, Zoot Sims oder Clifford Brown mehrere hundert Platten auf. Sein wunderbar vibratoloser Ton und seine Wendigkeit charakterisierten ihn als Saxophonisten. Als Komponist bleibt er mit Stücken wie «Danny's Dream» in Erinnerung.