20 Jahre Energiestädte

Seit 20 Jahren gibt es in der Schweiz die Auszeichnung «Energiestadt». Mittlerweile erhielten 161 Gemeinden diese Auszeichnung. Was bedeutet es, Energiestadt zu sein? Und wie kann ich davon profitieren?

 

Swisscom stuft DSL-Abonnenten zurück

Die Swisscom hat neue DSL-Preise und Abos angekündigt, unter anderen ein 1000/100kbit/s-Abo für 34.- pro Monat. Espresso sagt, ob das Angebot brauchbar ist.

Beiträge

  • Wer verbraucht wieviel Energie?

    Wie profitieren die Bewohner einer «Energiestadt»?

    Vor 20 Jahren wurde der Verein Energiestadt gegründet. Seither wurden über 160 Schweizer Gemeinden als «Energiestadt» ausgezeichnet.

    Es sind Gemeinden, die sich für eine effiziente Nutzung von Energie besonders engagieren und alternative Energieformen fördern. Cornelia Brandes, Präsidentin des Trägervereins Energiestadt, sagt live im Studio, wie die Bewohner von Energiestädten von deren Engagements profitieren können.

    Alex Reichmuth

  • Swisscom stuft DSL-Abonnenten zurück

    Die Swisscom hat neue DSL-Preise und Abos angekündigt. Unter anderem können Kunden neu für 34.- Franken pro Monat mit einer Geschwindigkeit von 1000kbit/s (100kbit/s Upload) das Internet nutzen.

    Gleichzeitig stuft Swisscom jene Kunden auf dieses Abo zurück, die bis jetzt das teurere Abo 3500kbit/s-Abo nutzten, dabei aber aus technischen Gründen auf eine maximale Geschwindigkeit von 1200kbit/s kamen. Espresso sagt, ob diese Herunterstufung fair ist - und ob 1000kbit/s für die Nutzung des Internets überhaupt ausreichen.

    Reto Widmer