Attraktives «Mini-GA» nur für Nicht-Schweizer

Beiträge

  • Attraktives «Mini-GA» nur für Nicht-Schweizer

    Nach Aufgabe des Euromindestkurses rechnen viele mit harten Zeiten für den Schweizer Tourismus. Schweizer, die im eigenen Land reisen, sind deshalb besonders willkommen. Sollte man meinen. Aber ausgerechnet sie werden von attraktiven Angeboten für Bahn, Schiff und Bus ausgeschlossen.

    Adrian Zehnder

  • Rechtsfrage: Ist eine Jobzusage per SMS verbindlich?

    Ein Marketing-Fachmann bekommt nach zwei Probetagen und dem Vorstellungsgespräch ein SMS: «Willkommen im Team». Doch zwei Tage später gibt es statt des versprochenen Arbeitsvertrages eine Absage. «Espresso» sagt, was eine Zusage per SMS wert ist.

    Gabriela Baumgartner

  • Konsumnachrichten

    «Die Konsumenten sollen besser vor unerwünschten Anrufen geschützt werden». Die Ankündigung des Krankenkassenverbandes Santésuisse dürfte in vielen Ohren gut tönen. Unter anderem sollen Kunden über ein Online-Formular auf der Internetseite des Verbandes Verstösse melden können.

    Will der Verband damit verhindern, dass sich Konsumenten an die Behörden wenden? Verbandsdirektorin Verena Nold sagt gegenüber «Espresso», im Vergleich zum Staatssekretariat für Wirtschaft Seco habe Santésuisse direkteren Einfluss auf die Kassen. «Aber selbstverständlich kann man sich auch weiterhin beim Seco melden.»

    Stefan Wüthrich

Moderation: Yvonne Hafner