Bank Coop wollte Kunden zum Verharren zwingen

Beiträge

  • Bank Coop wollte Kunden zum Verharren zwingen

    Doppelter Ärger für Bank Coop Kunden: Trotz dem Datendebakel von Anfang Jahr, besteht das Finanzinstitut darauf, dass betroffene Sparkonto-Besitzer die Kündigungsfrist von sechs Monaten einhalten.

    Das Versehen beim Jahresversand sei kein wichtiger Grund, der eine sofortige Kündigung rechtfertige. Betroffene Coop-Kunden sind empört. Espresso hakt nach.

    Magnus Renggli

  • Trinkgeld: Vor 40 Jahren wollte man Klarheit

    Aufrunden, mehr oder gar nichts geben? Das Thema Trinkgeld sorgt immer wieder für Diskussionen und Verunsicherung. Erstaunlich, denn schon vor 40 Jahren wollte das Gastgewerbe Klarheit schaffen. Seit 1974 gilt: «Service inbegriffen».

    «Espresso» beleuchtet die Wirrungen vor und nach der Umstellung.

    Tobias Fischer

  • Route wählen: Autobahn oder Kantonsstrasse?

    Wer bei Navigationsgeräten oder Online-Karten einen Zielort eingibt, bekommt häufig mehrere Varianten, wo die Route durchgehen soll. Und so fragt sich «Espresso»-Hörer Martin de Lignie aus Affoltern am Albis: «Welche Variante ist weniger belastend für die Umwelt?»

    Martina Schnyder

Moderation: Oliver Fueter