«Comparis» -Vergleichsdienst kämpft mit Problemen

Beiträge

  • «Comparis» -Vergleichsdienst kämpft mit Problemen

    Die Internetplattform «Comparis»  bietet seit einem Jahr einen Vergleichsdienst für Hypotheken an, die «Hypotheken-Börse». Es ist der erste Dienst von «Comparis»,  der kostenpflichtig ist. Ausgerechnet dieser Vergleichsdienst enttäuscht aber seine Kunden immer wieder.

    Auch «Comparis» ärgert sich und schliesst nicht aus, den Dienst einzustellen.

    Martina Schnyder

  • Skigebiete geben mit Pisten-Längen an

    Auch heuer werben Wintersportorte wieder mit hunderten von Pistenkilometern. Für die Schneefans besonders ärgerlich: Die Pistenkilometer lassen sich nicht ohne weiteres vergleichen, da jeder Skiort messen kann wie er will. Oft wird masslos übertrieben.

    Der Grund: Es fehlt an einheitlichen Normen und Standards. Der Branchenverband hat das Problem jetzt immerhin erkannt.

    Adrian Zehnder

  • Pflegeheime: Kantone sparen auf Kosten der Alten

    Die neue Pflegefinanzierung hätte die Kosten für die Heimbewohner klar regeln sollen. Doch drei Jahre nach Einführung des neuen Gesetzes zeigt sich:  Das Gegenteil geschieht. Das Leben wird für die Bewohner von Alters- und Pflegeheimen immer teurer.

    Viele Kantone sparen nämlich auf dem Buckel der Heimbewohner.

    Simon Thiriet und Nadine Woodtli

Moderation: Simon Thiriet