Falschgeld an der Ladenkasse

In der Schweiz kommt regelmässig Falschgeld in Umlauf. Espresso will deshalb wissen: Wie geht man als Konsument damit korrekt um, wann macht man sich strafbar und woran sind falsche Noten und Münzen erkennbar?

 

Express-Post: Keine Haftung für Verspätungsschäden

Schweizer Lebensmittelproduzenten schicken ihre Ware gerne per Express-Post an ihre Kunden. Kommt ein solches Paket zu spät an, ist der Inhalt aber verdorben. Obwohl die Post eine pünktliche Lieferung verspricht, haftet sie nicht für den Schaden.

Beiträge

  • Offensichtliches Falschgeld.

    Falschgeld an der Ladenkasse

    Immer wieder kommt auch in der Schweiz Falschgeld in Umlauf - und gerade beim Bezahlen an der Ladenkasse kann jedermann damit in Berührung kommen.

    «Espresso» kennt einen aktuellen Fall, wo eine Kundin im Lebensmittelgeschäft unwissentlich mit einer falschen Note bezahlt hat. Ein paar Tage später wurde sie zu ihrer Überraschung von der Polizei kontaktiert und mit einer Anzeige konfrontiert.

    «Espresso» will deshalb wissen: Wie geht man als Konsument korrekt mit Falschgeld um? Wann macht man sich strafbar? Woran sind falsche Noten und Münzen erkennbar und wann darf der Ladenbesitzer der Polizei Kundendaten übergeben?

    Yvonne Hafner

  • Express-Post: Keine Haftung für Verspätungsschäden

    Die Post verspricht bei Express-Paketen eine Lieferung bis um 9 Uhr am nächsten Tag. Wird das Paket trotzdem zu spät geliefert, schliesst die Post eine Haftung aber aus, wenn der Inhalt dadurch verdirbt. Erstattet wird nur das Porto. Dies ärgert Schweizer Fleischproduzenten.

    «Espresso»-Hörer Otmaro Beti verschickt von seinem Bauernhof im Puschlav aus seit Jahren Fleisch an seine Kunden. Dafür braucht er den Express-Dienst der Post. Als eine der letzten Lieferungen drei Tage zu spät beim Kunden ankam, war das Fleisch aber verdorben.

    Als er den Wert des Fleisches von der Post erstattet bekommen wollte, bekam er eine Absage. Die Haftung bei Verspätung ist in den allgemeinen Geschäftsbedingungen der Post ausgeschlossen. Darauf aufmerksam gemacht hat ihn jedoch niemand.

    Matthias Schmid