Reklamieren: Was bringt's?

Gründe zu reklamieren gibt es wie Sand am Meer. Seien es Qualitätsmängel, schlechter Kundenservice oder überhöhte Preise. «Espresso»-Hörer erzählen über ihre Erfahrungen mit Reklamationen.

Nicht alle Unternehmen nehmen Kundenbeschwerden aber gleich ernst. Dabei würde eine guter Umgang mit Reklamationen nicht nur den Kunden nützen.

Uta Jüttner von der Hochschule für Wirtschaft in Luzern erklärt, warum auch Unternehmen von einem guten «Beschwerde-Management» profitieren.

Beiträge

  • Die Reklamation: Was bringt sie?

    Gründe, als Konsument zu reklamieren, gibt es wie Sand am Meer. Sei es, weil die Qualität eines Produktes schlecht ist, wegen einer überhöhten oder falschen Rechnung oder weil der Kundenservice lausig ist.

    Espresso-Hörerinnen und Hörer erzählen, was sie für Erfahrungen mit Reklamationen gemacht haben.

    Flurin Maissen

  • Die Reklamation als Chance

    Nicht alle Unternehmen nehmen Kundenbeschwerden gleich ernst. Oft wird man mit Standard-Antworten abgespiesen. Im Schlimmsten Fall hört man gar nichts von der Gegenseite.

    Dabei würde eine guter Umgang mit Reklamationen nicht nur den Kunden nützen. Uta Jüttner von der Hochschule für Wirtschaft in Luzern erklärt, warum auch Unternehmen von einem guten «Beschwerde-Management» profitieren.

    Flurin Maissen