Richtig durch die Waschanlage

Im Winter sammelt sich allerlei Schmutz und Salz am Auto. «Espresso» gibt Tipps, wie das Auto in der Waschbox oder in der Waschstrasse richtig gereinigt wird.

 

Schaden in der Autowaschstrasse, wer bezahlt?

Ein Espressohörer stellte nach dem Besuch einer Waschstrasse Schäden an seinem Auto fest. Obwohl er die Schäden dokumentiert hat, will die Betreiberin der Anlage nicht bezahlen.

Die Rechtsfrage: Darf der Chef sich beim Trinkgeld bedienen?

In einem Heim werden einem Bewohner 1500 Franken gestohlen. Da kein Täter gefunden wird, erstattet die Heimleitung das Geld kurzerhand aus dem gemeinsamen Trinkgeldtopf der Angestellten. Das geht auf keinen Fall, sagt DRS-Rechtsexpertin Doris Slongo.

Beiträge

  • Richtig durch die Waschanlage

    Touring Club Experte Jürg Thrier rät: Mit dem Hochdruckreiniger das Auto am besten von oben nach unten waschen. Die Reinigungsdüse im Abstand von 30 cm und nie im rechten Winkel zum Auto halten. Der Motor sollte nicht gereinigt werden.

    Die Unterbodenwäsche überlässt man lieber dem Fachmann oder man fährt durch die automatische Waschstrasse.

    Krispin Zimmermann

  • Schaden in der Autowaschstrasse, wer bezahlt?

    Herr Clerc aus Zürich fuhr mit seinem Auto nach Spreitenbach in die Waschanlage «Christ Car Wash». Während der Durchfahrt sass Herr Clerc am Steuer und bemerkte bei der automatischen Trocknung des Fahrzeuges ein Rumpeln.

    Laut Herr Clerc fügte die Trocknungsmaschine seinem Auto Beulen und Schäden in der Höhe von 1'300.- zu.

    Die Betreiberin sagt, dieses Schäden können unmöglich von ihrer Anlage stammen, diese funkioniere tadellos. «Espresso» sagt was in einem solchen Fall zu tun ist.

    Krispin Zimmermann

  • Die Rechtsfrage: Darf der Chef sich beim Trinkgeld bedienen?

    In einem Altersheim werden einem Bewohner 1500 Franken gestohlen. Da kein Täter gefunden wird, erstattet die Heimleitung das Geld kurzerhand aus dem Trinkeldtopf der Angestellten. Das geht auf keinen Fall, sagt DRS-Rechtsexpertin Doris Slongo.

    Wenn kein Täter gefunden wird, hat der Bestohlene den Schaden zu tragen.

    Flurin Maissen