Rund um die Frischhaltefolie

Frischhaltefolie schützt Lebensmittel vor Luft und Gerüchen und macht sie haltbarer. Die dünnsten Folien der Welt kommen aus der Schweiz. Sie sind 15 mal dünner als ein Haar.

Die Konsumfahnder-Reportage erklärt, wie die Folien hergestellt werden: Kunststoffgranulat wird erhitzt, danach wird die zähe Masse unter Hochdruck aufgeblasen, bis ein riesiger Folienschlauch entsteht. 

Der Zürcher Kantonschemiker erklärt anschliessend im «Espresso»-Gespräch, welche Folie für welchen Zwecke geeignet ist und wie man Lebensmittel am besten verpackt.

Moderation: Michael Brunner, Redaktion: Krispin Zimmermann