Wirtschaft baut ab - RAV stockt auf

In der Wirtschaft häufen sich Meldungen über Entlassungen. Bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) geschieht das Gegenteil: Sie stellen neues Personal ein. Der Kanton St. Gallen zum Beispiel braucht 20 zusätzliche RAV-Berater.

Espresso spricht mit den Verantwortlichen und startet damit die Serie «Termin beim RAV».

 

Skiabo gekauft und jetzt krank: Was nun?

Es kann vorkommen, dass man in den Skiferien verunfallt oder krank wird. Wie kulant sind die Skigebiete in der Schweiz, wenn es darum geht, Skiabonnemente zurückzuerstatten?

Beiträge

  • Jean-Pierre Gubser, Leiter RAV SG (links) und Johannes Rutz, Leiter Amt für Arbeit SG

    Wirtschaft baut ab - RAV stockt auf

    Regionen, die stark vom Export abhängig sind, spüren die Wirtschaftskrise am stärksten. Zum Beispiel der Kanton St. Gallen. Die Zahl der Stellensuchenden steigt rasant an, bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) werden 20 zusätzliche Berater eingestellt.

    Ein einzelner Berater muss sich nun um bis zu 150 Stellensuchende kümmern.

    Was die Wirtschaftskrise für das RAV St. Gallen bedeutet, das erklären die Verantwortlichen in der ersten Folge der Espresso-Serie «Termin beim RAV».

    Tobias Fischer

  • Was, wenn der Skitraum aus ist?

    Wird das Skiabo bei Krankheit oder Unfall zurückerstattet?

    Es kann vorkommen, dass man in den Skiferien verunfallt oder krank wird. Wie kulant sind die Skigebiete in der Schweiz, wenn es darum geht, Skiabonnemente zurückzuerstatten?

    Und wenn ja: Was ist zu tun, um die Rückerstattung zu erhalten? Bergbahnbetreiber erklären, wie sie es handhaben.

    Barbara Bürer