Billy Cobham am Festival Jazznojazz Zürich 2017

In den 1970er-Jahren war der Schlagzeuger Billy Cobham der Mann der Stunde: Auf einem halben Dutzend der wegweisenden Alben jener Zeit trommelte er den Groove in den damals neuen und aufregenden Electric Jazz.

Mit Miles Davis hat er gespielt, mit John McLaughlin und mit George Duke, und seine eigenen Alben «Spectrum» und «Crosswinds» machten in den 1970er-Jahren Furore: So präzis und so virtuos auf einem so enorm riesigen Drumset hatte man bin anhin noch keinen Schlagzeuger spielen hören. Am Jazznojazz Festival in Zürich blickte Cobham zurück auf «Crosswinds» von 1974. Und er zeigte sich dabei in alter Frische, hochvirtuos und die komplexen Fäden stets in der Hand haltend.

Das Konzert steht bis 30 Tage nach Sendetermin zum Nachhören zur Verfügung.

Redaktion: Beat Blaser