Von Anfang an begeistert: Die Blockflötistin Dagmar Wilgo

  • Samstag, 27. Februar 2016, 9:38 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 27. Februar 2016, 9:38 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Sonntag, 28. Februar 2016, 20:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Vom Kinderkram-Image der Blockflöte spricht sie. Und von ihrer Offensive dagegen. Dagmar Wilgo hat eine neuartige Blockflötenschule geschrieben, rund 150 Kinder unterrichtet sie damit wöchentlich.

Gleichzeitig ist sie auch als Solistin unterwegs und hat jüngst eine Blockflöten-Solo-CD herausgebracht: Tweets heisst sie: Pieps!

Sie selber hat sich schon als Kind in den Klang der Blockflöte verliebt und als ihr die Eltern «ein richtiges Instrument» vorschlugen, meinte sie bloss: «Ach nöö, wir sind ganz zufrieden zusammen, die Flöte und ich.»

Weiter in der Sendung:

- Stimmt's, dass Louis XIV. der Sonnenkönig, eine Lieblingstonart hatte?

- Neuerscheinungen mit Programmmusik.

Beiträge

  • Stimmt's, dass Louis XIV eine Lieblingstonart hatte?

    Martina Papiro hat nach Antworten gesucht.

    Martina Papiro

  • Neuerscheinungen: Konzeptalben und Orchestermäuse

    Wenn Mäuse durch den Orchestergraben pirschen und ein Klarinettist nach (musikalischen) Wurzeln gräbt... eine Auswahl von Annelis Berger.

    Annelis Berger

  • Kaffee mit der Blockflötistin Dagmar Wilgo

    Sie unterrichtet, sie leitet eine Abteilung einer grossen Musikschule, arbeitet bereits am zweiten Band einer Flötenschule, und nebenbei ist Dagmar Wilgo auch noch Blockflötistin mit Auftritten im In- und Ausland.

    Es macht fast den Anschein, dass jeder Luftstoss, den sie in eine von ihren 40 Flöten bläst, ihr das Drei- und Vierfache an Energie zurückgibt. Mit ein Grund, dass Gabriela Kaegi die Flötistin Dagmar Wilgo zum Gespräch treffen wollte.

    Gabriela Kaegi

Moderation: Gabriela Kaegi, Redaktion: Gabriela Kaegi