60 Jahre «Tom Dooley»

Musik & Geschichten

Die tragische Geschichte um Tom Dooley und die Ermordung einer gewissen Laura Foster: Sie läuteten für das deutsche Schlagertrio Nilsen Brothers eine grossartige Karriere ein. Das Lied gründet nicht auf einer Phantasie, sondern beruht auf einer wahren Geschichte.

Eine Gedenktafel am Rande einer grünen Wiese.
Bildlegende: Eine Tafel in North Caroline erinnert an die tragische Geschichte vom Tom Dula. zvg

Man schrieb das Jahr 1868 als Laura Foster brutal erstochen wurde. Sie war eine von zwei Geliebten eines gewissen Thomas C. Dula. Der damals etwa 23-jährige Sezessions-Kriegsveteran wurde dieses Mordes für schuldig befunden und verurteilt. Es gab Zweifler an der Schuld von Thomas C. Dula. Diese gingen von einem Eifersuchts-Drama aus und verdächtigen Dula's andere Geliebte.

Doch Thomas C. Dula wurde hingerichtet. Seine tragische Geschichte inspirierte einen Dichter zu einer traurigen Ballade. Vermutlich wurde sie kurz nach der Hinrichtung zum ersten Mal gesungen und verbreitete sich von North Carolina über den ganzen amerikanischen Kontinent.

Ein Hit für das Kingston Trio und die Nilsen Brothers

Das Lied «Tom Dooley» erschien 1929 auf Schallplatte. Rund 30 Jahre später feierte es dam dem Kingston-Trio einen Siegeszug. Wenige Wochen später veröffentlichten die Nilsen Brothers eine deutsche Version des Kassenschlagers. Das deutsche Schlagertrio landete damit ebenfalls einen Hit, der sich 36 Wochen lang in der Hitparade behaupten konnte.

Moderation: Leonard, Redaktion: Jürg Moser