Auf der Herzroute zwischen Laupen und Romont

Senioren

Mit viel Herz und wenig Muskelkraft lässt sich die Schweiz zwischen Lausanne und Rorschach erkunden. Man wählt eine der 13 Etappen auf dieser Strecke, setzt sich aufs Elektrovelo und fährt gemütlich über Neben- und Waldwege durch schöne Landschaften.

Drei Radfahrer und eine Radfahrerin unterwegs bei Sonnenuntergang.
Bildlegende: Auf der Herzroute zwischen Romont und Laupen. myswitzerland.com

Wer selbst kein Elektrovelo hat, kein Problem: Auf der Herzroute kann man an jedem Etappenort Elektrovelos mieten und diese an verschiedenen Stationen mit neuen Akkus laden.

Auf jeder Etappe gibt es besondere Sehenswürdigkeiten zu geniessen. Zum Beispiel auf der 63 Kilometer langen Route zwischen Laupen und Romont. Dort fährt man gleich an vier historischen Städtchen vorbei: Laupen, Murten, Avenches und Romont. Dazwischen fährt man über Wiesen und Feldwege, zum Teil in unberührtem Naturschutzgebiet.

Mit wenig Muskelkraft lässt sich die liebliche Landschaft geniessen. Vorausgesetzt man vergisst nicht an zwei Stationen den Akku zu wechseln.

Die Herzroute eignet sich als Mehrtagesreise oder Tagesausflug. Elektrovelos lassen sich auch bequem übers Internet buchen.

Moderation: Leonard, Redaktion: Pia Käser