Gus Backus: Der «Häuptling der Indianer» ist zurück

Musik & Geschichten

Gewisse Künstler verfügen über einen langen Atem. Ein Beispiel dafür ist Gus Backus. Der deutschsprachige Sänger mit amerikanischen Wurzeln veröffentlicht mit 76 Jahren ein weiteres Album, ganz nach dem Motto «Hör' doch auf dein Herz».

Gus Backus in Jeanshemd und schwarzer Weste auf dem Cover seines aktuellen Albums.
Bildlegende: Gus Backus wurde am 12. September 1937 in Southampton auf Long Island im amerikanischen Bundesstaat New York geboren. zvg

Ein Amerikaner, der bayrisch singt! Ein Teenager-Idol aus den 1960-er Jahren, das mit deutschen Volksliedern in der Hitparade auftaucht! Einer, der mit einfachen Schlagern wie «Der Mann im Mond» oder «Da sprach der alte Häuptling der Indianer» zum Superstar wird! All dies trifft auf den heute 76-jährigen Gus Backus zu.

Im «Musikwelle Magazin» erzählt Jürg Moser die abenteuerliche Lebensgeschichte des New Yorker Sängers. Ausserdem gibt es in der Sendung eine Kostprobe aus dem neuen Album «Hör' doch auf den Herz» von Gus Backus.

Moderation: Joël Gilgen, Redaktion: Jürg Moser