Haut schützen und Krebs vorbeugen

Gesundheit

Die Hautkrebsrate hat sich in den letzten zehn Jahren in unseren Breitengraden verdoppelt. Als Vorbeugung gegen den Hautkrebs empfiehlt Hausarzt Adrian Grunder, die Sonne mit Vernunft zu geniessen.

Ein Mädchen am Strand mit Blick aufs Meer. Auf dem Rücken eine mit Sonnencrème aufgetragene Sonne und Wellen.
Bildlegende: Als Vorbeugung gegen Hautkrebs sind vor allem Kleinkinder und Kinder zu schützen. Eine starke Strahlenbelastung wird vom menschlichen Körper nie vergessen und kann späte Folgen haben. istockphoto

Die Sonne vernünftig geniessen heisst: Man hält sich zwischen 11.00 und 15.00 Uhr möglichst im Schatten auf, verwendet einen guten Sonnenschutz und schützt sich auch textil mit Sonnenhut, Sonnenbrille oder Kleidern.

Im «Musikwelle Magazin» stellt Hausarzt Adrian Grunder ausserdem die verschiedenen Arten von Hauskrebs vor.

  • Zum Weissen Hautkrebs gehören das Spinaliom und das Basaliom. Sie bilden eher selten Metastasen und lassen sich chirurgisch gut behandeln.
  • Anders sieht es beim Schwarzen Hautkrebs, dem Melanom, aus. Dieser bildet rasch Ableger und führt am häufigsten zum Tod.

Für jede Krebsform gilt, je früher man sie erkennt, desto besser lässt sie sich behandeln. Deshalb rät Adrian Grunder, bei auffälligen Hautveränderungen den Hausarzt aufzusuchen.

Moderation: Eric Dauer, Redaktion: Christian Salzmann