Safari im Garten

Gärten sind kleine Welten für sich, jeder ist anders. Was vielen Gartenbesitzern nicht behagt: In Gärten nisten sich wilde Tiere und Pflanzen ein, die Säfte saugen, Blätter löchern und Wurzeln nagen. Diese Eindringlinge werden vehement bekämpft. Eine Reise durch den Mikrokosmos eines Gartens.

Eine Wespe sitzt auf einer Blume.

Bildlegende: Spinnen, Igel und exotische Blumen: Eine Reise durch den Mikrokosmos eines Gartens ist eine Safari der besonderen Art. SRF

Jonas Frei ist 20 Jahre alt, Hobby-Biologe und leidenschaftlicher Naturfilmer. Die Redaktion von NETZ NATUR entdeckte sein Talent bereits 2009 und entschloss sich für eine Zusammenarbeit mit dem jungen Forscher. Daraus entstand der Film «Safari im Garten». Forschungsobjekt ist Freis wilder Garten im Zürcher Weinland.

Im Fokus stehen Tiere und Pflanzen, die im Mikrokosmos eines Gartens leben. Sie agieren miteinander, paaren sich, fressen oder werden gefressen. Die Zuschauer lernen, welche Auswirkungen invasive Pflanzen und Tiere auf Ökosysteme haben können – auch jenseits des Gartenzauns.

Die Themen aus der Tier- und Pflanzenbiologie sind durch den jungen Protagonisten Jonas Frei attraktiv aufbereitet und für ein junges Publikum geeignet. Die Motivation Freis ist ansteckend, die Nahaufnahmen sind gestochen scharf und die Erklärungen dazu präzis.

Stufe: PS, Sek I, Sek II

Fächer: NMG, Biologie

Stichwörter: Insekten, Schnecken, Igel, Katzen, Eidechsen, Blumen, Jonas Frei, Weinland, Gift, Schädlinge

Produktion: Andreas Moser. Netz Natur SRF 2013

Verkauf: SRF Shop

VOD: Unbegrenzt.

Sendung zu diesem Artikel