«Bewusst seinen Weg gehen»

  • Sonntag, 24. Dezember 2017, 10:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 24. Dezember 2017, 10:03 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Sonntag, 24. Dezember 2017, 22:08 Uhr, Radio SRF 1

Priorin Irene Gassmann ist als junge Frau ins Kloster Fahr eingetreten. Heute leitet sie die Gemeinschaft der Benediktinerinnen. Bariton Äneas Humm ist ein Ausnahmetalent. Seit seiner Kindheit verfolgt er bewusst seinen Weg als Sänger.

Gäste bei Dani Fohrler sind Irene Gassmann und Äneas Humm.
Bildlegende: Gäste bei Dani Fohrler sind Irene Gassmann und Äneas Humm. SRF

Priorin Irene Gassmann (52)

Irene Gassemann wollte in ihrer Jugend Bäuerin werden und einen eigenen Betrieb führen. Um dieses Ziel zu erreichen, besuchte sie die Bäuerinnenschule des Klosters Fahr. Dort lebt sie seither.

Vom Klosterbetrieb sehr angetan, trat sie nur kurze Zeit nach Schulabschluss in das Benediktinerinnenkloster Fahr ein. Heute ist sie als Priorin sozusagen die «Chefin» von über zwanzig Mitschwestern die der Gemeinschaft angehören. Dazu kommen festangestellte Mitarbeitende und Aushilfen. Als Priorin kümmert sie sich unter anderem um die Administration und Organisation des Konvents, sucht aber auch nach Zukunftslösungen für das 888 Jahre alte Kloster Fahr.

Äneas Humm (22)

Äneas Humm gilt aus Ausnahmetalent, dem nicht selten eine Weltstarkarriere vorausgesagt wird. Schon mit sechs Jahren blühte seine Liebe zum Gesang auf. Damals sang er bei den Zürcher Sängerknaben.

Mit der Schule wollte es allerdings nicht wirklich so gut klappen. Mit 17 Jahren hatte er die Schule geschmissen. Dies obwohl seine Eltern ihm extra das Musikgymnasium im österreichischen Feldkirch ermöglicht haben. Dafür debütierte er kurz nach dem Schulaustritt am Stadttheater Bremerhaven in einer Oper. Heute lebt Äneas Humm in New York, wo er an der «Juilliard School» lernt. Das Institut ist berühmt für seine herausragenden Musiker.

Die SRF1 Talkshow «Persönlich» kommt live aus dem Theater im «Teufelhof», Basel

Der Anlass ist öffentlich und der Eintritt frei.
Türöffnung 9.00 Uhr.
Beginn der Sendung 10.00 Uhr
Keine Sitzplatzreservation.

Moderation: Dani Fohrler, Redaktion: Dani Fohrler