Die Nominierten für «Helden des Alltags 2016» ganz persönlich

  • Sonntag, 29. Januar 2017, 10:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 29. Januar 2017, 10:03 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Sonntag, 29. Januar 2017, 22:08 Uhr, Radio SRF 1

Gastgeber Christian Zeugin empfängt im Casinotheater Winterthur den Abfalltaucher Thomas Niederer, Katrin Jaggi und Jan Capol von «Welcome2school» sowie Yannick Cavallin, Leiter der BodenseeKickers.

Christian Zeugin mit den vier Gesprächsgästen.
Bildlegende: Christian Zeugin mit den vier Nominierten für «Helden des Alltags» 2016. SRF

Katrin Jaggi und Jan Capol gründeten eine Schule für jugendliche Asylsuchende

Die Architektin Katrin Jaggi (49) und der Historiker Jan Capol (55) gründeten 2016 in Zürich die Schule «Welcome2school». Diese bietet 60 jungen Flüchtlingen Platz, die sich noch im Asylverfahren befinden und kein Anrecht auf eine bezahlte Ausbildung haben.

60 Lehrkräfte und Helfer unterrichten freiwillig fünf Klassen in Deutsch, Mathematik oder europäischen Umgangsformen – jeden Nachmittag drei Stunden.

Den Gründern Jaggi und Capol ist es ein grosses Anliegen, dass die Jugendlichen ihre Zeit sinnvoll nutzen, sich nicht auf der Strasse herumtreiben und sich im Falle eines positiven Asylentscheids schnell integrieren.

Thomas Niederer befreit als Abfalltaucher Schweizer Gewässer vom Müll

Der Service-Techniker Thomas Niederer (52), passionierter Taucher aus Hergiswil (NW), gründete vor sechs Jahren den Verein SUAT Schweizer Umwelt- und Abfalltaucher – mit dem Ziel, alle grösseren Schweizer Seen und Ufer nachhaltig zu säubern.

Fast jedes Wochenende ist er mit anderen freiwilligen Tauchern und Helfern für sogenannte Clean-ups unterwegs. In den letzten sechs Jahren haben Niederer und seine Leute rund 300 Tonnen Abfall aus den Seen geholt und ihn fachgerecht entsorgt.

Abfalltauchen kann auch ans Herz gehen – nie wird er den toten Hund im Plastiksack vergessen, den er einmal neben alten Computern, Autobatterien und Kühlschränken heraufgeholt hat.

Yannick Cavallin trainiert Fussballer mit Handicap

Der Konstrukteur Yannick Cavallin (44) ist Leiter der FCK BodenseeKickers von Plussport Thurgau. Seine Fussballspieler haben alle eine körperliche oder geistige Beeinträchtigung. Doch ob sehbehindert, autistisch, psychisch beeinträchtigt oder mit Down-Syndrom: Die 14- bis 65-jährigen Männer teilen ihre Leidenschaft für Fussball.

Und dies mit Erfolg: Die BodenseeKickers haben auch schon ein internationales Turnier gewonnen. Für Cavallin geht es im Sport aber auch um Inklusion.

Dank seinem Engagement sind die BodenseeKickers nun Teil des FC Kreuzlingen – der mit der Integration von Behindertenfussball Neuland betritt und sich in einer Pionierrolle sieht.

Die Sendung «Persönlich» kommt live aus dem Casinotheater Winterthur. Der Anlass ist öffentlich und der Eintritt frei. Türöffnung 9 Uhr. Beginn der Sendung 10 Uhr.

Moderation: Christian Zeugin, Redaktion: Christine Hubacher