Gentest-Gesetz: Was muss ich meiner Versicherung mitteilen?

Ein Gentest kann Aufschluss geben über das Risiko, dereinst an Brustkrebs oder Alzheimer zu erkranken. Wer einmal einen solchen Test gemacht hat, soll das Ergebnis künftig seinem Versicherer mitteilen müssen, wenn es um den Abschluss einer Lebensversicherung geht.

Das Bild zeigt CVP-Nationalrätin Andrea Gmür und SP-Nationalrat Matthias Aebischer im SRF-Studio zum neuen Gentest-Gesetz, das am Montag im Nationalrat diskutiert wird.
Bildlegende: Gleichstellung oder Zweiklassengesellschaft? Andrea Gmür (CVP, LU) und Matthias Aebischer (SP, BE) diskutieren im Politikum über das neue Gentest-Gesetz. SRF

Der Bundesrat wollte eine solche Regelung nur bei Versicherungen ab einer Höhe von 400'000 Franken einführen. In der vorberatenden Kommission des Nationalrats fand der Vorstoss für eine weiter gehende Transparenz dann aber eine Mehrheit. Die Bürgerlichen betonen, dass damit gleich lange Spiesse geschaffen würden. Linke Politiker warnen vor einer Zweiklassengesellschaft.

Im «Politikum» diskutieren die Luzerner CVP-Nationalrätin Andrea Gmür und der SP-Nationalrat Matthias Aebischer aus dem Kanton Bern.

Moderation: Roger Aebli