Das Appenzeller Echo präsentiert «dörigehnt, die Zweit»

Seit 20 Jahren ist das Appenzeller Echo musikalisch unterwegs. Für die aktuelle CD «dörigehnt, die Zweit» hat die Formation Akkordeonspieler Goran Kovacevic mit an Bord geholt. Nebst Appenzellermusik enthält das Album auch Musik aus anderen Regionen der Welt.

Der 46-jährige Goran Kovacevic wuchs als Sohn jugoslawischer Einwanderer in Schaffhausen auf. Im Restaurant Schlössli in Steinegg im Kanton Appenzell Innerrhoden begegnete er dem Appenzeller Echo. Aus diesem zufälligen Treffen entstand die Idee für ein gemeinsames Projekt. «dörigehnt, die Zweit» heisst das Resultat aus dieser Zusammenarbeit.

Der Appenzeller Ausdruck «dörigehnt» – für Kühe oder Geissen, die ausbrechen – beschreibt im übertragenen Sinne vortrefflich die breite Palette dieser Aufnahmen.

Beiträge

  • Das Appenzeller Echo mit Gastmusiker Goran Kovacevic.

    Das Appenzeller Echo und Goran Kovacevic

    In der Rubrik «Volksmusik aktuell» erzählt Goran Kovacevic von seinem Bezug zur Schweizer Volksmusik, im Besonderen zur Appenzeller Volksmusik. Kovacevic ist ein Kenner der osteuropäischen Folklore und heute Musikprofessor am Landes-Konservatorium im österreichischen Feldkirch.

    Beat Tschümperlin

Gespielte Musik

Redaktion: Beat Tschümperlin