Max und Moritz - neu aufgelegt

Die fünf Musiker von Philharmonic Brass - Generell 5 machen immer wieder mit frechen Arrangements auf sich aufmerksam. Die Zusammenarbeit mit Jörg Schneider entpuppt sich als Glücksfall. Er hat die Streiche von Max und Moritz mit Schalk und witzigen Reimen in die heutige Zeit umgesetzt.

«Steckt nicht in jedem von uns ein Lausebengel wie Max und Moritz? Oder sind wir nicht manchmal ein bisschen konservativ wie Lehrer Lämpel oder rechtschaffen wie Witwe Bolte?». Diese Frage stellt man sich auf dem neuen Tonträger, der gewiss nicht nur für Kinder gedacht ist.

Während Philharmonik Brass - Generell 5 die bekannten und beliebten Geschichten musikalisch untermalen, liest Jörg Schneider die Texte im Zürcher Dialekt. Eine gelungene Kombination, die wir gerne im Rahmen der «Potzmusig» vorstellen.

Beiträge

  • Aus der Vogelperspektive wirkt die Welt plötzlich ganz fremd.

    «Im Flug durch die Welt» von 1959

    Bei der Musikgesellschaft Schöftland geht es nicht im Flug UM dafür DURCH die Welt. Der Flug gestaltet sich zudem etwas turbulent. Jedenfalls hört man bei diesem Fund aus der «Sammlung Dür» da und dort einige Tonschlenker, die dort gar nicht hingehören.

    Volksmusikredaktor Dani Häusler hat jedenfall eine Erklärung dafür parat: Die Bläser bildeten sich damals meist gegenseitig und im Learning by Doing-Verfahren aus.

    daue

Gespielte Musik

Autor/in: daue, Redaktion: Karin Kobler