Die Schertenleibs waren verletzt

Man möchte darauf schliessen, dass Schertenleib etwas mit Scheren zu tun hat. Vielleicht ein Mensch, der anderen Menschen die Haare schnitt. Vielmehr stammt der Familienname aber vom Wort «Scharte» ab, und deutet darauf hin, dass es sich um Menschen mit Verletzungen handelte.

Kind verbindet Wunde an Finger mit Pflaster.
Bildlegende: Äusserlichkeiten wie Wunden, waren oft namensgebend für Familien. colourbox

Autor/in: daue, Moderation: Fränzi Haller, Redaktion: Markus Gasser