Die Wäschpis waren ganz schön nervös

Der Familienname Wäschpi oder Wäschpe stammt, wie man es vermuten kann, vom Insekt Wespe ab. Der ursprüngliche Namensträger war wohl ein nervöser Mensch, der schnell aufbrauste und auch gerne mal «zustach», wenn er sich bedroht fühlte.

Frau hält Zettel mit ihrem Familiennamen in die Kamera.
Bildlegende: Ca. 300 Familien in der Schweiz tragen den Familiennamen Wäschpi. colourbox/Collage

Autor/in: daue, Moderation: Fränzi Haller, Redaktion: Markus Gasser