Geisseler: Büsser oder Ziegenhändler

Für die Herkunft des Familiennamens Geisseler gibt es zwei mögliche Erklärungen. Angehörige einer Büssergruppe, die sich mit Geisseln züchtigten wurden Geisseler genannt. Gemäss Einschätzung von Hans-Peter Schifferle entspringt der Familienname eher dem «Geissehirt» oder «Geissepuur».

Hirt und Herde auf einem weiten Feld.
Bildlegende: Laut Schweizerischem Idiotikon ist ein Geisseler «einer, der sich mit Ziegen beschäftigt, mit ihnen Kleinhandel treibt». colourbox

Moderation: Joël Gilgen, Redaktion: Hans-Peter Schifferle