1967 wechselten die Autos in Schweden die Strassenseite

Am 3. September 1967 stellte Schweden von Links- auf Rechtsverkehr um. Der Tag ging in Schweden als «Tag H» in die Geschichte ein: «H» steht für «Högertrafikomläggningen», schwedisch für Rechtsverkehrumstellung.

3. September 1967 am frühen Morgen: Strassenseite wechseln in Stockholm.
Bildlegende: 3. September 1967 am frühen Morgen: Strassenseite wechseln in Stockholm. Wikimedia Commons

Die Umstellung brauchte einiges an Vorbereitung: Signalisationen und Ampeln mussten erneuert werden, und bei den öffentlichen Bussen mussten die Türen auf die andere Seite gebaut werden.

An den privaten Autos brauchte es hingegen keine Veränderungen. Trotz Linksverkehr fuhren die Schweden nämlich schon vor 1967 mit dem Steuerrad auf der linken Seite.

Redaktion: Roman Portmann