Erinnerungen an das «Spielhaus» am Schweizer Fernsehen

Ein paar kleine Rechtecke formen sich zum einem grossen Rechteck, oben drauf kommt noch ein Dach und fertig ist das «Spielhaus». Soweit die Grafik zum Signet der früheren Kindersendung am Schweizer Fernsehen. 20 Jahre nach der letzten Ausstrahlung erinnern wir uns ans «Spielhaus» in Wort und Ton.

Szene aus der Kindersendung das «Spielhaus» mit Franz & René.
Bildlegende: Eine von unzähligen Szenen mit Franz & René. Franz Hohler und René Quellet unterhielten die Schweizer Buben und Mädchen in den 1970-er Jahren in der Sendung «Spielhaus» mit ihren Sketchen. SRF

Generationen von Buben und Mädchen sind mit dem «Spielhaus» aufgewachsen. Die Kindersendung wurde von 1968 bis 1994 am Schweizer Fernsehen ausgestrahlt. Während knapp drei Jahrzehnten haben verschiedene Moderatorinnen und Moderatoren der Sendung ein Gesicht gegeben.

Zu den ersten gehörten Verena Speck und Toni Stoos. Bis heute unvergessen sind auch Franz Hohler und René Quellet als Franz & René (mit dem Running Gag «I säge nüüt»). Auch Ted Scapa hat während einer gewissen Zeit die Kinder im «Spielhaus» mit seinen Zeichnungen begeistert. Ein, zwei Striche und fertig war der Elefant mit ellenlangem Rüssel, das vierhöckrige Dromedar oder die aus einem Gekritzel erblühende Blume.

«Spielhaus»-Signet