Gerda Hauck: «Wir führten endlose Diskussionen»

In seiner Zeit als Journalist beim Regionaljournal Bern Freiburg Wallis ist Roland Jeanneret unzähligen interessanten Menschen begegnet. Zwei von ihnen hat er diesen Sommer erneut aufgesucht. Zum Beispiel Gerda Hauck, Präsidentin des Vereins «Haus der Religionen».

Die weisshaarige Frau trägt einen türkisfarbenen Pullover und einen dunkelblauen Schal.
Bildlegende: Die 71-jährige Gerda Hauck ist Präsidentin des Vereins «Haus der Religionen». Stefan Maurer

Blickt Gerda Hauck auf ihr Leben zurück, dann hat vor allem ein Projekt einen hohen Stellenwert: das «Haus der Religionen» am Europaplatz in Bern. Nach zwölf Jahren Projekt- und Bauphase wurde es im Dezember 2014 eröffnet.

In all den Jahren hat Gerda Hauck viele spannende Prozesse miterlebt und wichtige Erkenntnisse gewonnen. Zum Beispiel, dass der innerreligiöse Dialog ebenso wichtig ist wie der interreligiöse.

Moderation: Christian Salzmann, Redaktion: Roland Jeanneret