«Im Welschland hätte ich eigentlich 20 Franken verdienen sollen»

Herabwürdigende Kommentare von Lehrpersonen waren in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts gang und gäbe. Weniger üblich war dagegen, dass auch den Frauen ein Lohn bezahlt wurde. Davon erzählt Rosmarie Bänninger, die in drei Tagen ihren 89. Geburtstag feiert, in «Sinerzyt Lebensgeschichten».

Eine ältere Frau vor einem Gemälde in Blautönen.
Bildlegende: Rosmarie Bänninger wurde am 13. April 1929 in Wünnewil geboren, wo sie auch heute wieder lebt. SRF

Moderation: Christian Salzmann, Redaktion: Jill Keiser