In der Backstube von Tirggel-Bäcker Ernst Ott 1972

Der Tirggel ist des Zürchers Spezialität. Sein Verzehr braucht Zeit und Musse, seine Herstellung ebenso. Das wurde dem Radiopublikum 1972 eindrücklich vor Augen geführt. Für die Sendung "Land und Lüüt" hat Heidi Keller Tirggel-Bäcker Ernst Ott in seiner Backstube besucht.

Honig ist die wichtigste Zutat bei der Zubereitung von Tirggeln.
Bildlegende: Honig ist die wichtigste Zutat bei der Zubereitung von Tirggeln. colourbox

Hans Ott hat Heidi Keller erklärt, wie ein Tirggel entsteht:  Am Vorabend wird eine Lösung aus Zucker und Honig zubereitet und mit Rosenwasser zu einem Sirup verdünnt. Dieser Sirup wird anderntags in den Teig verarbeitet, der noch mit Ingwer, Anis und Koriander gewürzt wird. Dann wird der Teig ausgerollt und auf einen runden Holzstab gewickelt und auf dem Model wieder abgewickelt.

Damit das Model vollständig mit Teig ausgefüllt wird, ist ein grosser Kraftaufwand nötig. Ein Bruder von Ernst Ott hat deshalb eigens ein Gerät entwickelt, das einem diese Arbeit erleichtert.