Memo-Treff: Etwas alleine machen

«In die USA reisen ohne meinen Karl? Nein, das kommt nicht in Frage!» Emmi vom Memo-Treff Grüppli kann sich gar nicht vorstellen, ihren Ehemann zum Strohwittwer zu machen. Dennoch, die Aussicht darauf auf eigene Faust in die USA zu fliegen lässt ihr keine Ruhe, ja es ist sogar notwendig.

Sich von seinem Partner etwas loszulösen, braucht manchmal viel Überwindung.
Bildlegende: Sich von seinem Partner etwas loszulösen, braucht manchmal viel Überwindung. Colourbox

Wenn man lange Jahre zusammen verbracht hat, entsteht eine gewisse Abhängigkeit. Die Partner sind ein eingespieltes Team geworden. Nicht anders geht es Emmi und ihrem Karl. Sie bekocht ihn, macht den Haushalt und erledigt die Einkäufe. Nun wird ihre Unterstützung aber auch von ihrer Schwester benötigt.

Diese liegt im Krankenhaus und ihr Gatte kommt alleine nicht zurecht. Dumm nur, dass ihre Schwester in den USA lebt. Ursula vom Memo-Grüppli versucht Emmi dazu zu bringen doch einmal etwas mutig zu sein.

Vielleicht sieht Emmi ihre Rolle in der Partnerschaft ja auch zu wichtig. Karl einmal auf sich alleine gestellt lassen kann nicht schaden. Nicht zuletzt lockt ja auch eine abenteuerliche Reise in die USA.

Memo-Treff von 1991

Mitwirkende:
Lore Reutemann als Ursula
Valerie Steinemann als Emmi
Regie: Katja Früh

Moderation: Christine Gertschen, Redaktion: Katja Früh