Rosalinde Rothen-Wolf: «Ich dachte, ich sei im Himmel»

Rosalinde Rothen-Wolf kam 1953 als 18-Jährige in die Schweiz. Sie absolvierte ein Praktikum auf einem Bauernhof. In dieser Zeit lernte sie ihren späteren Ehemann kennen. In der Schweiz fühlte sie sich wie im Himmel, deshalb kam für die gebürtige Deutsche eine Rückkehr in ihre Heimat nicht in Frage.

Die Seniorin steht im Wohnzimmer und blättert in einem alten Fotoalbum.
Bildlegende: Die 80-jährige Rosalinde Rothen-Wolf ist in der Nähe von Stuttgart aufgewachsen und lebt heute in Laufen BL. SRF/Jill Keiser

Moderation: Christine Gertschen, Redaktion: Jill Keiser