Sitzend zum Weltmeister

Die Aussicht auf eine Edelmedallie ist verlockend. Als Schwinger, Läufer oder Ringer kommt man an dieses Ziel aber nie heran. Was tut man? Man sucht eine Alternative! Als der Bobsport aufkommt, sehen viele Schwergewichte ihre zweite Chance. Hier Kann man sogar sitzend auf den ersten Platz gelangen.

Bobrennen während den Olympischen Spielen 1948 in Sankt Moritz.
Bildlegende: Bobrennen während den Olympischen Spielen 1948 in Sankt Moritz. gemeinde-stmoritz.ch

Natürlich prechen wir hier von den Anfängen des Bobsports, als in Sankt Moritz 1904 die erste Bobbahn überhaupt errichtet wurde. In der Zwischenzeit ist aus dem belächelten Alternativsport eine olympische Disziplin geworden und die Bobfahrer richtige Athleten. 

Was geblieben ist: Das Körpergewicht spielt eine wichtige Rolle. In der Anfangszeit wurde dies allerdings noch etwas anders interpretiert als heute, wie Sepp Renggli zu berichten weiss.

Autor/in: daue, Redaktion: Sepp Renggli