Viel neues Material an Olympischen Winterspielen St. Moritz 1948

Das Schweizer Radio berichtete vor 70 Jahren mit neustem Schweizer Material von den Olympischen Winterspielen in St. Moritz. Die Schweizer Radiomacher lieferten auch den Ton zu den Fernsehbildern, die via Flugzeug von St. Moritz zum Beispiel nach Amerika und England geflogen wurden.

Radio-Reporter während den Olympischen Winterspielen in St. Moritz.
Bildlegende: SRF

Im «Sinerzyt» hören sie ein Interview mit Rudolf von Reding. Er war 1948 Chef der Schweizerischen Rundspruchgesellschaft.

Im Interview erzählte er stolz, dass in St. Moritz neues Schweizer Material im Einsatz sei. Und er freute sich auf den fachlichen Austausch mit Technikern aus Amerika oder England. Zudem mass er der Übertragung der Olympischen Winterspiele weit mehr Bedeutung zu, als die reine Information über sportliche Leistungen. Die Reporter sollten den Olympischen Gedanken des Miteinanders in die Welt heraus tragen.

Rudolf von Reding erläuterte vor 70 Jahren zudem, wie komplex die Fernsehberichterstattung anno 1948 war.

Autor/in: Karin Kobler, Moderation: Leonard, Redaktion: Karin Kobler