Zucker aus Rüben: Reportage von 1962

Bis 800 Gramm schwer, oben dick, unten dünn: Das ist eine Zuckerrübe. Mitte September beginnt die Ernte und die Rüben werden in der Zuckerfabrik verarbeitet. Eine Reportage aus dem Jahr 1962 zeigt, wie früher aus grossen Rüben kleine Zuckerwürfel entstanden sind.

Als Reporter von Radio Bern hat Jürg Lauterburg 1962 die Zuckerfabrik Aarberg im Kanton Bern besucht. Von den Mitarbeitern hat er sich Schritt für Schritt erklären lassen, wie die tonnenweise angelieferten Zuckerrüben verarbeitet werden.

Die Rüben werden entladen und gewaschen. Danach werden sie in feine schmale Streifen geschnitten und mit heissem Wasser ausgelaugt. Dadurch wird den Rüben der Zucker entzogen und es entsteht ein Rohsaft. Dieser wird in einem aufwändigen Verfahren weiter verarbeitet bis schliesslich Kristallzucker entsteht, aus dem unter anderem Würfelzucker produziert wird.

In der Sendung «Zucker aus Rüben. Reportage aus der Zuckerfabrik Aarberg» werden ausser der Produktion noch andere Themen betreffend Zuckerrüben angesprochen:

  • Anbaugebiete in der Schweiz
  • Gründe für Anbau und Verwertung
  • Von der Saat bis zur Ernte
  • Bedeutung von Zucker in der Ernährung
  • Geschichte der Zuckerfabrik Aarberg

 

Beiträge

  • Zucker aus Rüben: Reportage aus der Zuckerfabrik Aarberg 1962

    Im Oktober 1962 hat Jürg Lauterburg, Reporter von Radio Beromünster, die Zuckerfabrik in Aarberg besucht. Er hat sich von den Mitarbeitenden erklären lassen, wie aus Zuckerrüben in einem aufwändigen Verfahren Zucker gewonnen wird.

Autor/in: Jürg Lauterburg