Mouse On Mars: Experimentieren unter Freunden

«Musik soll nicht aus einem Kopf heraus entstehen, sie ist ein Rahmen für Konversationen.» Die Elektro-Veteranen Mouse On Mars holen sich dafür Justin Vernon (a.k.a. Bon Iver), Bryce und Aaron Dessner (a.k.a. The National), Zach Condon (a.k.a. Beirut) oder Spank Rock auf «Dimensional People.»

Dimensional People: Mouse On Mars mit dem 11. Album in 25 Jahren.
Bildlegende: Dimensional People: Mouse On Mars mit dem 11. Album in 25 Jahren. Nicolai Toma

Jan Stephan Werner und Andi Thoma entführen dabei in wirre Welten, in ihrer Rolle für diesmal mehr Kuratoren als Musiker. Wer dieser Konversation lauscht muss den Kopf etwas bereit machen für einen eklektischen Mix so bunt wie die Gästeschar. Fordernd, tief, top.

Wegen der Übertragung des Eishockey Playoff Finals heute nur 1 Stunde «Sounds!» Podcast.

Gespielte Musik

Autor/in: Andi Rohrer, Moderation: Andi Rohrer, Redaktion: Andi Rohrer / Matthias Erb