Sounds!-CD-Tipp: Camille «Music Hole»

Für ihre Bossa Nova-Versionen von Punk-und New Wave-Klassikern engagierten Nouvelle Vague im 2004 Camille als Gastsängerin. Als Solo-Künstlerin gelang ihr in Frankreich ein Jahr später mit ihrem zweiten Album «Le Fil» und dem Hit «Ta Douleur» der grosse Durchbruch.

Auf der neuen, aussschliesslich in englischer Sprache gesungenen CD «Music Hole» erweist sich die 29-jährige Pariserin als grossartige Vokalakrobation und Songwriterin: Von Doo-Wop , Gospel ,Funk über R&B, Pop bis Chanson und Rap zieht sie alle Register.

Gespielte Musik