Robin Schulz die Fünfzehnte?

Seit Mitte Juni sitzt Robin Schulz mit seinem Remix von «Prayer in C» auf Platz 1 der Schweizer Singlehitparade. Seit 14 Wochen! Das dürfte auch das französische Duo Lilly Wood & The Prick freuen von ihnen ist nämlich der Originalsong. Klar, dass der Remix auch ihnen Aufmerksamkeit einbringt.

Robin Schulz
Bildlegende: Robin Schulz. Warner

Ja, Robin Schulz macht nicht nur sich selbst, sondern auch andere bekannt. Das war schon bei Robins erstem Hit so: «Waves» gastierte hierzulande drei Wochen lang auf Platz 1 und brachte uns den holländischen Rapper Mr. Probz näher, von dem das Original stammte.

Als nächstes könnte eine junge Engländerin von Schulz‘ Beliebtheit profitieren. Am vergangenen Freitag ist nämlich das Debütalbum des 27-jährigen DJs und Produzenten erschienen. Nebst den beliebten Remixes gibts auf «Prayer» auch Schulzsche Eigenproduktionen zu hören.

Zum Beispiel «Sun Goes Down», ein Song, für den Robin Schulz die 13-jährige Yasmine Thompson dazugeholt hat. Die junge Londonerin hat auf Youtube mit eigenen und mit ihren Coversongs bereits über 80 Millionen Klicks gesammelt. Und ihr Auftritt an der Seite von Robin Schulz wird sie nicht weniger bekannt machen.

Moderation: Tina Nägeli