Zum Inhalt springen

Rezepte Landfrauenküche 2011 Herbstlicher Dessertteller mit Spitzbuebä und Zwetschgensorbet

Dessert von Priska Scherrer, SG

Ein herbstlicher Dessertteller von Priska Scherrer
Legende: Ein herbstlicher Dessertteller von Priska Scherrer SRF/Myriam Zumbühl

Zwetschgensorbet mit Güggs

Zutaten:

  • 450g Zwetschgen, halbiert und entsteint
  • 60g Zitronensaft
  • 3 dl Wasser
  • 300 g Zucker
  • 1 Messerspitze Zimt
  • etwas Zwetschgenwasser (Zwetschgenschnaps)
  • 30g frisches Eiweiss
  • 20g Puderzucker, gesiebt

Zubereitung:

  1. Beliebige Gläser im Tiefkühler kalt stellen.
  2. Für das Sorbet die Zwetschgen mit dem Zitronensaft, Wasser und Zucker aufkochen und auskühlen lassen.
  3. Zimt und Zwetschgenwasser beifügen, Masse vermixen und durch ein Sieb passieren und kühl stellen.
  4. Das Eiweiss mit dem Puderzucker steif schlagen und den kalten Zwetschgensirup beigeben, gut mischen. in die vorgekühlten Gläser abfüllen und mindestens 4 Stunden gefrieren lassen.

Priskas Spitzbuben

Für den Teig:

  • 250g Butter, weich
  • 125g Puderzucker
  • 2 TL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 frisches Eiweiss, leicht verklopft
  • 350g Weissmehl

Für die Füllung:

  • 1,5 dl Vollrahm
  • 100g Milchschokolade
  • 100g Gianduja Schokolade
  • 1 Beutel Kuchenglasur

Zubereitung:

  1. Die weiche Butter in eine Schüssel geben und kurz rühren. Puderzucker, Vanillezucker und Salz beigeben und rühren, bis die Masse hell ist. Das Eiweiss dazugeben und unter die Masse rühren. Das Mehl dazu sieben und zu einem Teig zusammenfügen. Zu einer Kugel formen, flach drücken und in Klarsichtfolie packen. Mindestens 2 Stunden kühl stellen.
  2. Den Backofen auf 200 °C vorheizen.
  3. Den Teig portionenweise auf etwas Mehl ca. 2 mm dick auswallen. Mit dem Spitzbuben oder Igeli-Ausstecher* ausstechen und auf ein mit Backtrennpapier belegtes Blech geben. Ca. 6-10 Minuten in der Mitte des Ofens backen. Auf einem Gitter auskühlen lassen.
  4. Für die Füllung den Rahm aufkochen, Schokolade in Stücke brechen und in den Rahm geben. Etwas schmelzen lassen und gut durchrühren.
  5. Je ein Spitzbube / Igeliguetzli mit der Füllung bestreichen, mit einem weiteren Spitzbube / Igelguetzli bedecken und leicht zusammendrücken.
  6. Die Kuchenglasur schmelzen und die Spitzbuben / Igeli darin tunken. Auf einem Gitter vollständig auskühlen lassen.
  7. Besonders schön werden Priskas Spitzbuben wenn man sie mit einem Igeli-Förmli aussticht und die gefüllten Igeli in etwas Kuchenglasur tunkt! So erhält man süsse „Spitzbuebä-Igeli“.

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.