Michael Meier

Schon als kleiner Junge kochte Michael Meier für sich und seine Mutter Natalie. Damals waren es noch Spaghetti. Heute wagt er sich für die Vorspeise sogar an die Bündner Gerstensuppe seiner Mutter.

Man nennt sie auch die «Gerstensuppen-Königin» und dementsprechend hoch sind die Erwartungen. Schmeckt Mutter Natalie die Bündner Spezialität, von ihrem Sohn gekocht?

Michael setzt in der ersten Sendung ganz auf regionales Essen. Im Hauptgang serviert er Prättigauer Chnödli, dazu Bündner Bramata, garniert mit Lauch und Rüebli. Zum Dessert tischt Michael Meier pochierte Röteli-Birnen mit Birnencreme auf.

Michael ist ehrgeizig und legt sich ins Zeug für den Auftakt der vierten Männerküchen-Staffel. Er will gewinnen. Honorieren die fünf Mütter seine Küchenarbeit und mögen sie Michaels Menü?

Sendung zu diesem Artikel